Blind Dinner

01.12.2012 18:00 Uhr



Blind Dinner - der Name war Programm bei der diesjährigen Weihnachtsfeier. Für das Blind Dinner sind wir nach Heiligenstadt ins Restaurant "Der Zinke" gefahren, wo wir vom "Zinke" auch gleich freundlich in Empfang genommen wurden. Bei einem Aperitif im Gastraum wurden uns die Spielregeln für das folgende Dinner im dunkeln erklärt. Anschließend durfte jeder aus verschiedenen schön umschriebenen Gerichten eines aussuchen, wobei aber niemand eine genaue Vorstellung von dem bekam was am Ende auf seinem Teller landetet.

Damit wenigstens einer den Überblick über die Situation behielt wurde der Kellner mit einem Nachtsichtgerät ausgestattet. Mit diesem bewaffnet führte er uns in Zweiergruppen an unsere Plätze wo wir damit begannen die unbekannte Umgebung zu erkunden. Als Messer, Gabel und sonstige Gegenstände auf dem Tisch ausreichend abgetastet wurden begann unser Drei-Gänge-Menü.

Wir stellten schnell fest das der Gastgeber mit seiner Annahme über einen steigenden Geräuschpegel aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse vollkommen recht behalten musste, so dass zeitweise die ein oder andere Kommunikation unterbrochen werden musste, weil andere Kameraden ihr Stimmenorgan für eine Unterhaltung voll und ganz ausreizten.

Insgesamt können wir sagen das diese Weihnachtsfeier voll und ganz ein gelungener Abend war möchten mir einem herzlichen Dank an das Restaurant und einer absoluten Empfehlung für dieses verbleiben.


Bilder



Alle Kameraden sitzen gut gelaunt an ihren Tischen




Hinnerk tief über seinen Teller gebeugt beim Essen




Das zu Bruch gegangene Glas




Soße auf der Schürze war nicht nur bei diesem Kameraden zu finden


Zurück