Jahreshauptversammlung 2012
Ortsfeuerwehr Stadtmitte blickt auf vergangenes Jahr zurück

11.02.2012 19:00 Uhr



Die 28 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Göttingen-Stadtmitte führten im vergangenen Jahr 84 Dienste durch. Dabei kamen 3715 Stunden gemeinnützige Arbeit zusammen. Allein 555 Stunden davon entfielen auf Brandsicherheitswachdienste im Deutschen Theater, in der Lokhalle, beim Open Air Festival im Kaiser-Wilhelm-Park oder beim Fahrradrennen Tour d´Energy, wo die Einsatzkräfte im Hintergrund für die Sicherheit der Besucher sorgten. Diese Zahlen nannte Ortsbrandmeister Sven Bossmann während der Jahreshauptversammlung. Das Einsatzspektrum war im Jahr 2011 vielfältig. Die 25 Einsätze teilten sich auf in 16 Brände, sieben Technische Hilfeleistungen und zwei Fehlalarme. Bossmann hob besonders den Bombenfund im April in der Güterbahnhofstraße hervor, wo die Ortsfeuerwehr bei der Evakuierung der Bevölkerung half. Bei einem Kellerbrand im Rosenwinkel im Mai retteten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte mehrere Personen über einer Steckleiter aus dem brennenden Gebäude. Erstmals gab es im vergangenen Jahr keine Hilfeleistungseinsätze wegen Wetterereignissen, wie Sturm- oder Wasserschäden.

Die Idee von Ortsbrandmeister Bossmann, einen Göttinger Stadtbus mit Werbung für die 13 Freiwilligen Feuerwehren in Göttingen zu versehen, fand große Zustimmung bei Feuerwehrdezernent Hans-Peter Suermann und den anderen Gästen. In vielen anderen Städten gibt es bereits solche Busse, die Werbung für das Ehrenamt machen.

Andreas Vielmäder, stellvertretender Stadtbrandmeister von Göttingen und zugleich Mitglied der Ortsfeuerwehr, wurde auf der Versammlung für 40 Jahre aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Er ist einer der Gründungsmitglieder der Jugendfeuerwehr, die in diesem Jahr im September ihren 40. Geburtstag feiert. Leider plagen Nachwuchssorgen die Jugendfeuerwehr Stadtmitte. Nachdem im vergangenen Jahr zwei Jugendliche zu den Aktiven übertraten, treffen sich nun nur noch fünf Mitglieder in der Jugendabteilung. Interessierte Mädchen und Jungen zwischen zehn und 16 Jahren können sich auf der neu gestalteten Homepage unter www.of-stadtmitte.de erkundigen. Befördert wurden Gesine Hunstig zur Oberfeuerwehrfrau sowie Hinnerk Krahl und Tobias Wende zu Oberfeuerwehrmännern. Für besondere Leistungen erhielten Tobias Kunold, Michael Fuchs, Björn Kurre und Malte Hübner Präsente. Ehrenstadtbrandmeister Horst Bley gab den Vorsitz in der Altersabteilung nach langjähriger Tätigkeit an Dieter Schellhase ab.


Bilder



Gruppenbild mit geehrten und beförderten Mitgliedern




Ehrenstadtbrandmeister Horst Blei, Erster Stadtrat Hans-Peter Suermann, Ortsbrandmeister Sven Bossmann


Zurück