35 Jahre Jugendfeuerwehr Stadtmitte

08.09.2007 09:00 Uhr



"Brennende Bälle" und "Spongebob"

Jugendfeuerwehr Göttingen-Stadtmitte feiert 35-jähriges Bestehen

Im Februar 1972 wurde die Jugendfeuerwehr Göttingen-Stadtmitte gegründet, heute sind vier Mädchen und zehn Jungen aktiv tätig, die von Jugendwart Mike Oppong und seinem Stellvertreter Sebastian Kruck betreut werden. "Wir sammeln alle zwei Monate Altpapier ein und führen allgemeine und feuerwehrtechnische Jugendarbeit durch", erzählt Oppong.

Zum Geburtstag am Sonnabend wurde die "etwas andere Orientierungswanderung" veranstaltet, an der 12 Jugendwehren aus Stadt und Landkreis Göttingen teilnahmen. Aus Steigerthal bei Nordhausen reiste die Partner-Jugendfeuerwehr an. Fast acht Kilometer führte der Weg entlang der Leine, über den Wall und durch die Göttinger City. "Normale Orientierungsmärsche führen meist nur über Wiesen und durch Wälder, wir wollten mal etwas anderes machen," sagt Jugendwart Oppong. Und so säumten viele junge Blauröcke die Göttinger Innenstadt.

An fünf Stationen mussten spaßige Spiele und teilweise kniffelige Aufgaben gelöst werden. Beim Spiel "Brennende Bälle" an der Lokhalle galt es, in zwei Minuten so viel Tennisbälle wie möglich mit einer Kübelspitze von Hütchen zu spritzen. Flinke Finger waren beim "Michelin-Männchen" auf dem Wall gefragt. Die Mädchen und Jungen jeder Gruppe mussten den Schutzanzug ihres Betreuers mit aufgeblasenen Luftballons stopfen. Nass ging es beim Spiel "Spongebob" zu. In Wasser getränkte Schwämme mussten auf die andere Seite eines Hindernisses geworfen werden. Wer den höchsten Wasserstand erzielte, konnte hier die meisten Punkte erreichen.

Am Ende gewann die Gruppe der Jugendfeuerwehr Wiershausen, gefolgt von Barterode 2 und Steigerthal. Während der Siegerehrung wurden Manfred Rettberg, Gründer der Jugendfeuerwehr, und Andreas Vielmäder, Gründungsmitglied, geehrt. Dr. Martin Schäfer, Leiter der Göttinger Berufsfeuerwehr, lobte das Engagement der Jugendfeuerwehr Stadtmitte. Auch Stadtbrandmeister Klaus Lück überbrachte Grüße. Bei einer Tombola konnten die Jugendlichen Lose kaufen, Hauptgewinn war ein Rundflug (www.goeflug.de).


Bilder
































































Zurück