Jahreshauptversammlung 2015

09.02.2015 19:00 Uhr



Feuerwehr musste umziehen
Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Göttingen-Stadtmitte

Zu 21 Einsätzen musste die Ortsfeuerwehr Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Göttingen im Jahr 2014 ausrücken. Diese Zahl nannte Ortsbrandmeister Kai Schmidt auf der Jahreshauptversammlung. Die Einsätze teilen sich auf in zehn Brände und elf Technische Hilfeleistungen. Hinzu kommt auch ein Fehleinsatz und vier Verkehrsabsicherungen, unter anderem beim Open Air Festival im Kaiser-Wilhelm-Park oder beim Radrennen "Tour d´Energy". Zu den größeren Einsätzen zählten ein Wohnungsbrand in der Reinhäuser Landstraße im Februar 2014 und ein Großbrand in der Innenstadt einen Monat später. Zu gleich zehn Einsätzen rückten die Helfer am 10. Juni aus, nachdem ein Unwetter zahlreiche Keller überflutete und Bäume umknickte.

Die 26 aktiven Mitglieder leisteten bei 85 Diensten insgesamt 3414 Stunden gemeinnützige Arbeit. Allein bei Brandsicherheitswachen im Deutschen Theater und anderen Veranstaltungsorten wie der Lokhalle kamen über 660 Stunden zusammen. Um neue Mitglieder für die Kinder- und Jugendfeuerwehr zu gewinnen, hat die Ortsfeuerwehr wieder die Brandschutzerziehung in der Godehard- und der Hagenbergschule durchgeführt.

Feuerwehr musste umziehen

Größtes Thema im vergangenen Jahr war aber mit Sicherheit der komplette Umzug der Feuerwehr. Da die alte Unterkunft im so genannten "Weißen Haus" auf dem Hagenweg-Gelände von der Stadt Göttingen anderweitig genutzt werden soll, musste die Feuerwehr Stadtmitte in neue Räumlichkeiten in der Musa ziehen, direkt gegenüber der Fahrzeughalle. Die neuen 164 Quadratmeter großen Räume konnten im Dezember bezogen werden. Sie sind zuvor komplett modernisiert worden. Ortsbrandmeister Schmidt sprach von der richtigen Entscheidung, die Räume in die Musa zu verlegen. Die ersten Lösungsvorschläge hatten auch einen Umzug in dunkle Kellerräume des "Weißen Hauses" vorgesehen. Kritik übte Schmidt jedoch auch: "Anfangs erweckte es den Eindruck, dass die Feuerwehr bei der Planung des Weststadtkonzeptes einfach vergessen wurde. Ohne eigenen Ortsrat im Hintergrund ist es nicht immer einfach." Am Ende hat die Zusammenarbeit mit der Stadt Göttingen aber hervorragend geklappt, so Schmidt.
Während der Versammlung wurde Walter Ilse für 40-jährige aktive Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Thomas Dieckmann erhielt das Ehrenzeichen für 25-jährige aktive Dienste im Feuerschutzwesen. Die Jugendfeuerwehr trifft sich jeden Freitag um 17 Uhr im Hagenweg 2 in der Musa, die Kinderfeuerwehr jeden zweiten Freitag um 16 Uhr. Die Aktiven üben donnerstags um 19 Uhr.


Bilder




Zurück